Das Burgmuseum - Horn

Die Räume des Museums befinden sich in der Burg Horn, einem der ältesten Wohnsitze der Edelherren zur Lippe. Im Burgmuseum Horn erzählen wir die Geschichte unserer Stadt und der Burg anhand zahlreicher Ausstellungsstücke. Wir – der Heimatverein Horn e.V. - , haben die Dauerausstellung in den Jahren 2013 bis 2018 völlig neu konzipiert und gestaltet. Über eine Galerie können Sie in den Rittersaal schauen. Beim Blick vom Burgturm sind die Wallanlagen, die Stadtmauer sowie der Grundriss der Altstadt noch deutlich zu erkennen.

 

Bei schönem Wetter erwartet Sie ein Rundblick bis zum Teutoburger Wald und darüber hinaus.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Eine Stadt und ihre Burg - Das Burgmuseum Horn

​Es gibt viele Städte wie Horn, die im Mittelalter von adeligen Landesherren gegründet und mit verbrieften Rechten und steinernen Wehranlagen ausgestattet wurden.

 

Horn wird urkundlich 1248 zum ersten Mal erwähnt. Der älteste Teil der Burg, das „Steinerne Haus“, stammt aus dem 14. Jahrhundert. Ein prächtiger Turm und das sogenannte Brau- und Backhaus ließen das Grafenpaar Hermann Adolph und Ernestine im 17. Jahrhundert anfügen.